mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Edzard "Eddi" Hüneke

Bariton / Tenor

geboren am 23.02.1971 in London

Eddis Blog

Das sagen die anderen über mich:

Björn sagt:

Eddi scheint mir die Wundertüte im positiven Sinn zu sein. Einerseits ein sehr ruhiger und bedacht handelnder Mensch, dann aber auch wieder kindisch albern. Und ich mag Menschen, die sich ab und zu einfach ans Klavier setzen und für einen guten Ton sorgen.

Dän sagt:

Dass Eddi und ich in mancherlei Hinsicht extrem unterschiedlich, in vielen anderen Punkten aber total ähnlich sind, ist vielleicht das Geheimnis unserer jahrzehntelangen engen Freundschaft. Er ist ein Multitalent, verliert aber dennoch niemals vermeintlich Schwächere aus dem Blick. Mit ihm kann ich tiefgründig diskutieren und dann ein paar Minuten später bis an die Grenzen der Debilität albern sein. Mit ihm Musik zu machen ist ein purer Gläcksfall und enorm inspirierend. Dass er mich manchmal auch fast in den Wahnsinn treiben kann, sei ihm verziehen - in dem sicheren Bewusstsein: Andersrum ist es genauso.

Nils sagt:

Ist manchmal ein sehr spontaner Mensch, der gerne auch mal verrückte Ideen hat und ausspricht. Er ist ein Mensch der sehr viel Spaß verbreitet, liebenswürdig ist, aber auch die ernsten Dinge im Leben anspricht und sich dafür einsetzt. Ich habe das Gefühl das wir gesanglich verwandte Seelen sind. Wenn er von einer Sache sehr überzeugt ist, hängt er sich unwahrscheinlich rein. Er ist für mich ein sehr guter Freund geworden.

Sari sagt:

Zusammen mit Dän bildet Eddi das musikalische Fundament der Wise Guys. Dabei ist Eddi gewissermaßen unsere Überraschungs-Trumpf-Karte. Manchmal kommt er mit verrückten Ideen, die sich auf den zweiten Blick als genial entpuppen. Er schreibt Songs, die niemand sonst hätte schreiben können, wie zum Beispiel "Buddy Biber". Aber auch in nicht-musikalischen Bereichen gibt er viele Impulse, auch mal quer zu denken. Ich kenne Eddi seit über 30 Jahren und neben einer tiefen Freundschaft, verbindet uns und Dän ein manchmal erschreckend infantiler Humor (hi-hi-hi). Er kann aber genauso tiefgründig wie albern sein, und ich kann mit ihm stundenlang über bewegende Erfahrungen und Erkenntnisse reden. Dafür bin ich bin sehr dankbar!